Download Anorganische Geochemie: Eine Einführung by Peter Möller PDF

By Peter Möller

Das vorliegende Buch richtet sich an die Studierenden der Geo wissenschaften, der Chemie sowie an Interessenten aus anderen Disziplinen. In einer Zeit, in der das BewuBtsein vieler males schen fur die Endlichkeit irdischer Resourcen sowie fur anthro pogene Veranderungen in der Natur und damit fur die Unver antwortlichkeit menschlicher Ignoranz gegenuber geochemi schen Prozessen gescharft worden ist, kann mit Recht erhofft werden, daB sich in zunehmendem MaBe Studierende dem Fach Geochemie zuwenden. Der textual content ist aus einer Vorlesung hervorgegangen und be handelt daher nicht aIle Bereiche der Geochemie in gleicher In tensitat. GemaB dem Titel wird der Gesamtbereich der Organi schen Geochemie nicht behandelt. Weite Bereiche der Petrolo gie, wie rum Beispiel der Magmatismus, werden ebenfalls nicht behandelt. Hierzu sind in letzter Zeit eine Reihe spezieller Bu cher erschienen. Die in den Kapiteln angefuhrte Literatur ist uberwiegend aus jungerer Zeit. Fur ein vertiefendes Studium wird auf die dortigen Literaturzitate verwiesen. Es ist bewuBt das SI-System benutzt worden. ledoch sind in den Abbildungen wie auch im textual content zur Vereinfachung die mei sten Angaben parallel dazu im CGS-System angefuhrt. Die Pa ralleliUU der Systeme soIl es dem Studierenden erleichtern, sich in das SI-System einzulesen. Der Zweck der Anorganischen Geochemie ist nicht, vor handene Bucher zur Geochemie zu ersetzen, sondern das vor handene Spektrum durch eine veranderte artwork der Darstellung zu erganzen. Daher wird dem Studierenden empfohlen, neben dem vorliegenden textual content noch die empfohlene vertiefende Lite ratur zur Erweiterung des Verstandnisses heranzuziehen."

Show description

Read or Download Anorganische Geochemie: Eine Einführung PDF

Similar german_12 books

25. Hämophilie-Symposion Hamburg 1994: Verhandlungsberichte: HIV-Infektion Pädiatrische Hämostaseologie Synovitis Thrombophilie: APC-Cofaktor Hepatitis C

Der nunmehr vorliegende Band des 25. Hämophilie-Symposiums in Hamburg fand wiederum unter Mitwirkung zahlreicher namhafter Internisten, Dermatologen, Transfusionsmedizinern, Pädiatern und Immunologen statt. Schwerpunktthemen des Symposiums waren die HIV-Infektion, insbesondere die Entwicklung der HIV-Epidemiologie Hämophiler, die pädiatrische Hämostaseologie, die Synovitis, die Thrombophilie: APC-Cofaktor, die Hepatitis C, Hämophilie und Virusinfektion.

Arbeitsbuch zu „Stobbe, Volkswirtschaftliches Rechnungswesen, 3.Auflage“

Dieses Arbeitsbuch bildet zusammen mit dem Lehrbuch von A. Stobbe: 'Volks wirtschaftliches Rechnungswesen'. three. Auflage, Berlin, Heidelberg, ny 1972 ein Lernprogramm fUr Selbststudium und Gruppenarbeit. Um der Weiterentwicklung des methodischen Konzepts der Heidelberger Arbeits biicher und mancher Kritik Rechnung zu tragen, habe ich es fiir die zweite Auf lage neu bearbeitet.

Soziale Basis und soziale Funktion des Nationalsozialismus: Studien zur Bonapartismustheorie

I: Rekonstruktion des bonapartismustheoretischen Argumentationsmodells. Ein Literaturbericht. - 1. Die Konstitution des Paradigmas: Marx’ und Engels’ Bonapartismusanalysen. - 1. 1. Die Argumentationsstruktur des “18. Brumaire”. - 1. 2. Die Kernthesen der Bonapartismusschriften von Marx und Engels. - 2.

Statistische Methoden: Highlights aus dem Analytiker-Taschenbuch

Die Zusammenstellung dieser grundlegenden Beiträge und echten "highlights" aus früheren Bänden des Analytiker-Taschenbuchs befaßt sich mit den Themen "Chemometrie, Statistik, Nachweisgrenzen und GLP". Sie vermitteln dem Neuling einen schnellen Einstieg in die nicht einfache Thematik, dem Erfahrenen erleichtern sie den Überblick.

Additional resources for Anorganische Geochemie: Eine Einführung

Sample text

PKB werden die negativen dekadischen Logarithmen der Saure- bzw. Basenkonstanten tabelliert. Bei mittleren Dissoziationsstufen z. B. 15 bzw. 16 mull darauf geachtet werden, ob der pK-Wert die Saure- oder Basenkonstante angibt. Die Bedeutung und die Zahlenangaben sind verschieden. Je groller der jeweilige pK-Wert, urn so geringer die von ihm beschriebene Eigenschaft. 16). Daher kann Kohlensaure aus Silikaten Kieselsaure freisetzen. Die Saurekonstante nimmt zu, je kleiner die H + - bzw. OH - - tragenden Ionen werden; z.

28 h etwa 1 cm liings des Konzentrationsgradienten bewegen. 1st diese L()sung in Poren eingeschlossen, muB jedoch beriicksichtigt werden, daB sich durch Adsorptions- und Desorptionsvorgiinge am Wandmaterial die Wanderungsgeschwindigkeit ganz wesentlich verringern kann. Chemisch-physika/ische Prozesse Durch Kristallisieren (Ausfiillen, fest-flfissig Trennung) werden je nach Zusammensetzung der fluiden Phase unterschiedliche Feststoffe erhalten. Die vollstiindige Kristallisation einer Schmelze oder des in L()sung befindlichen Inhaltes ffihrt im allgemeinen nicht zur riiumlichen Trennung der unterschiedlichen Feststoffkomponenten.

16): (1- Quarz 846K 1143K 1743K ~ fLQ uarz~ - - - pfLT'd . ~ pn ymlt ~ 1988K ~Cristobalit ~. Schmelze. (1-Tridymit und (1-Cristobalit konnen nur durch monotrope Umwandlung erreicht werden. Am Umwandlungspunkt ~Cristobalitl~ Tridymit muB die Bildung des ~ Tridymits vermieden werden. Durch vorsich- 26 Grundlagen tige UnterkOhlung kann die Umwandlung zum a-Cristobalit erreicht werden. Urn a-Tridymit zu erhalten, mu13 J3-Tridymit unterkOhlt werden. Die Farbvarietaten des Quarzes (BergkristaII, Rauchquarz, Citrin, Amethyst, Rosenquarz) reprasentieren keine Modifikationen.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 27 votes