Download Arbeitsbuch zu „Stobbe, Volkswirtschaftliches by B. A. Schmid PDF

By B. A. Schmid

Dieses Arbeitsbuch bildet zusammen mit dem Lehrbuch von A. Stobbe: 'Volks wirtschaftliches Rechnungswesen'. three. Auflage, Berlin, Heidelberg, ny 1972 ein Lernprogramm fUr Selbststudium und Gruppenarbeit. Um der Weiterentwicklung des methodischen Konzepts der Heidelberger Arbeits biicher und mancher Kritik Rechnung zu tragen, habe ich es fiir die zweite Auf lage neu bearbeitet. In der Absicht, eine bessere Nutzung der Gruppenarbeit fiir problemorientierte Diskussion zu ermoglichen, wurden reine Wissensfragen weitgehend vermieden oder in shape von Erganzungsfragen gekleidet, deren richtige Erganzungen zur Kontro11e angegeben sind. Auf3erdem wurde neben den formalen mehr auf okono mische Fragestellungen geachtet. Eine kurze Einfiihrung solI dem Studenten am Anfang jedes Kapitels eine Vorste11ung von seinem Inhalt und seiner Bedeutung fiir das Volkswirtschaftliche Rechnungswesen vermitteln. Die Fallstudien am Ende der Kapitel dienen dazu, die Ubertragung der Kenntnisse auf die Arbeit mit statisti schem fabric zu iiben. Durch diese Verbesserungen hoffe ich, der Verwirkli chung einer kontinuierlichen Hinfiihrung der Studenten vom Erlernen der ersten Begriffe des Volkswirtschaftlichen Rechnungswesens bis zur Verwendung seiner Instrumente bei der Beurteilung des Wirtschaftsprozesses ein gutes Stiick naher zukommen. Die hier getroffene Stoffauswahl folgt dem Vorschlag von A. Stobbe im Lehrbuch S. XIII. Die Bearbeitung dieses Programms, des sen Schwerpunkt die Kreislauf examine ist, erfordert etwa eine einsemestrige dreistiindige Lehrveranstaltung und eine four -5stiindige wochentliche Vorbereitung der Studenten. Bei einer mogli cherweise notwendigen Auswahl soUte beachtet werden, daf3 das Dritte Kapitel auf den ersten beiden Kapiteln aufbaut.

Show description

Read Online or Download Arbeitsbuch zu „Stobbe, Volkswirtschaftliches Rechnungswesen, 3.Auflage“ PDF

Best german_12 books

25. Hämophilie-Symposion Hamburg 1994: Verhandlungsberichte: HIV-Infektion Pädiatrische Hämostaseologie Synovitis Thrombophilie: APC-Cofaktor Hepatitis C

Der nunmehr vorliegende Band des 25. Hämophilie-Symposiums in Hamburg fand wiederum unter Mitwirkung zahlreicher namhafter Internisten, Dermatologen, Transfusionsmedizinern, Pädiatern und Immunologen statt. Schwerpunktthemen des Symposiums waren die HIV-Infektion, insbesondere die Entwicklung der HIV-Epidemiologie Hämophiler, die pädiatrische Hämostaseologie, die Synovitis, die Thrombophilie: APC-Cofaktor, die Hepatitis C, Hämophilie und Virusinfektion.

Arbeitsbuch zu „Stobbe, Volkswirtschaftliches Rechnungswesen, 3.Auflage“

Dieses Arbeitsbuch bildet zusammen mit dem Lehrbuch von A. Stobbe: 'Volks wirtschaftliches Rechnungswesen'. three. Auflage, Berlin, Heidelberg, big apple 1972 ein Lernprogramm fUr Selbststudium und Gruppenarbeit. Um der Weiterentwicklung des methodischen Konzepts der Heidelberger Arbeits biicher und mancher Kritik Rechnung zu tragen, habe ich es fiir die zweite Auf lage neu bearbeitet.

Soziale Basis und soziale Funktion des Nationalsozialismus: Studien zur Bonapartismustheorie

I: Rekonstruktion des bonapartismustheoretischen Argumentationsmodells. Ein Literaturbericht. - 1. Die Konstitution des Paradigmas: Marx’ und Engels’ Bonapartismusanalysen. - 1. 1. Die Argumentationsstruktur des “18. Brumaire”. - 1. 2. Die Kernthesen der Bonapartismusschriften von Marx und Engels. - 2.

Statistische Methoden: Highlights aus dem Analytiker-Taschenbuch

Die Zusammenstellung dieser grundlegenden Beiträge und echten "highlights" aus früheren Bänden des Analytiker-Taschenbuchs befaßt sich mit den Themen "Chemometrie, Statistik, Nachweisgrenzen und GLP". Sie vermitteln dem Neuling einen schnellen Einstieg in die nicht einfache Thematik, dem Erfahrenen erleichtern sie den Überblick.

Additional info for Arbeitsbuch zu „Stobbe, Volkswirtschaftliches Rechnungswesen, 3.Auflage“

Example text

Wenn ein Wirtschaftssubjekt sie direkt beeinflussen kann. 2. wenn ein Wirtschaftssubjekt sie indirekt beeinflussen kann. 3. wenn sie nur durch den Zusammenschlu13 von Wirtschaftssubjekten beeinflum werden kann. 4. wenn sie nur von wirtschaftspolitischen Instanzen beeinflu13t werden kann. XVIII. Welches der folgenden Elemente gehort nicht in das Modell einer freien Marktwirtschaft? 1. Banken zahlen Zinsen auf Spareinlagen 2. Die Bildung und Tatigkeit von Gewerkschaften 3. Subventionierung von Wirtschaftszweigen 4.

Richtig ist: 3. XXII. Richtig ist: 2. Zum Zweiten Kapitel 1. Einfiihrung 1m Zweiten Kapitel werden Sie mit einigen Aufgaben des Volkswirtschaftlichen Rechnungswesens und mit Methoden ihrer Bew1iltigung vertraut gemacht. Ein Wirtschaftssubjekt kann Sachguter und Forderungen besitzen. Zieht man von ihrem Gesamtwert seine Verbindlichkeiten ab, erh1ilt man sein Reinvermogen. Fur die Erfassung der IVermogensverh1iltniRse" einzelner Wirtschaftssubjekte mussen fur verschiedene Untersuchungsziele zweckm1il3ige Darstellungen gefunden werden.

XII. Richtig ist: 3. XIII. Einen Wirtschaftsplan nennt man dann eine okonomische Strategie, wenn darin Reaktionen des Wirtschaftssubjekts auf sich moglicherweise andernde Daten vorgesehen sind. 30 XIV. Richtig ist: 3. XV. Richtig ist: 2. XVI. Gewinnmaximierung ist zwar ein Ziel, jedoch keine Variable. Der Gewinn ist die Zielvariable, denn er ist eine GroBe, die verschiedene Werte annehmen kann, von denen einer angestrebt wird. XVII. Richtig ist: 2. XVIII. Richtig ist: 3. XIX. Richtig ist: 3 und 7.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 9 votes