Download Der Menschliche Körper by Dr. Curt Elze (auth.) PDF

By Dr. Curt Elze (auth.)

Alles lebendige Geschehen ist an shape gebunden, an Struktu­ ren, deren feinste wir selbst mit dem Elektronenmikroskop nicht erkennen können, und deren gröbste uns als der Körper und seine Organe vor Augen treten. Diese bilden den Gegenstand der fol­ genden Ausführungen. Ihre shape läßt sich beschreiben, weil sie bei aller individuellen Verschiedenheit unveränderlich zu sein scheint. In Wirklichkeit unterliegen die Organe einem ununter­ brochenen Wandel, die Zellen und Fasern, aus denen sie aufge­ baut sind, kommen und vergehen, und selbst die Elemente in den Molekülen ihrer chemischen Bausteine, der Sauerstoff, Kohlen­ stoff, Schwefel, Phosphor usw., werden ständig ausgetauscht. Diese Voraussetzungen des Lebendigseins stehen hier nicht zur Erörterung, aber sie bilden den Hintergrund für die Darstellung, deren Absicht es ist, eine Anschauung von dem kunstvollen Bau des lebendigen Menschen zu vermitteln. Für die Abbildungen haben drei Werke die Vorlagen geliefert, der Anatomische Atlas von Toldt-Hochstetter, der Handatlas der Anatomie des Menschen von Spalteholz und die Anatomie des Menschen von Braus-Elze, doch sind alle Bilder für den hier vor­ liegenden Zweck überarbeitet und verändert worden. Ein Teil der Abbildungen ist aus wissenschaftlichen Arbeiten entnommen, bei ihnen ist deren Verfasser genannt. Die Abb. 19 und .u hat mir Herr Professor Friedrich Pauwels in Aachen aus seiner Schatz­ kammer zur Verfügung gestellt, wofür ihm bestens gedankt sei. Zu danken habe ich auch der wissenschaftlichen Zeichnerin Fräulein Irmgard Daxwanger für ihre verständnisvolle Mitarbeit und Herrn Privatdozent Dr. Walter Schmidt vom Anatomischen Institut München für mancherlei freundliche Hilfeleistung.

Show description

Read or Download Der Menschliche Körper PDF

Best german_12 books

25. Hämophilie-Symposion Hamburg 1994: Verhandlungsberichte: HIV-Infektion Pädiatrische Hämostaseologie Synovitis Thrombophilie: APC-Cofaktor Hepatitis C

Der nunmehr vorliegende Band des 25. Hämophilie-Symposiums in Hamburg fand wiederum unter Mitwirkung zahlreicher namhafter Internisten, Dermatologen, Transfusionsmedizinern, Pädiatern und Immunologen statt. Schwerpunktthemen des Symposiums waren die HIV-Infektion, insbesondere die Entwicklung der HIV-Epidemiologie Hämophiler, die pädiatrische Hämostaseologie, die Synovitis, die Thrombophilie: APC-Cofaktor, die Hepatitis C, Hämophilie und Virusinfektion.

Arbeitsbuch zu „Stobbe, Volkswirtschaftliches Rechnungswesen, 3.Auflage“

Dieses Arbeitsbuch bildet zusammen mit dem Lehrbuch von A. Stobbe: 'Volks wirtschaftliches Rechnungswesen'. three. Auflage, Berlin, Heidelberg, manhattan 1972 ein Lernprogramm fUr Selbststudium und Gruppenarbeit. Um der Weiterentwicklung des methodischen Konzepts der Heidelberger Arbeits biicher und mancher Kritik Rechnung zu tragen, habe ich es fiir die zweite Auf lage neu bearbeitet.

Soziale Basis und soziale Funktion des Nationalsozialismus: Studien zur Bonapartismustheorie

I: Rekonstruktion des bonapartismustheoretischen Argumentationsmodells. Ein Literaturbericht. - 1. Die Konstitution des Paradigmas: Marx’ und Engels’ Bonapartismusanalysen. - 1. 1. Die Argumentationsstruktur des “18. Brumaire”. - 1. 2. Die Kernthesen der Bonapartismusschriften von Marx und Engels. - 2.

Statistische Methoden: Highlights aus dem Analytiker-Taschenbuch

Die Zusammenstellung dieser grundlegenden Beiträge und echten "highlights" aus früheren Bänden des Analytiker-Taschenbuchs befaßt sich mit den Themen "Chemometrie, Statistik, Nachweisgrenzen und GLP". Sie vermitteln dem Neuling einen schnellen Einstieg in die nicht einfache Thematik, dem Erfahrenen erleichtern sie den Überblick.

Additional resources for Der Menschliche Körper

Sample text

17). Diese Muskeln haben zugleich die Aufgabe, das Auseinanderweichen der Beine zu verhüten, sie aneinander zu halten, weshalb sie Musculi adductores heißen. Jedem von uns sind schon auf glattem Boden die Beine nach der Seite weggerutscht, immer haben sie das Bestreben, auseinanderzuweichen. Es ist wie der Seitenschub des Gewölbes, die Beine sind die Säulen, das Becken das Gewölbe, auf dem die Last des Rumpfes ruht. An den gotischen Kirchen kann man studieren, ~o wie die Baumeister mit dem Gewölbeschub fertig geworden sind.

Eine flache Sehne gegen einen Knochen, ist nach Art eines Wasserkissens ein Schleimbeutel zwischengelagert, eine dünnwandige Blase mit wenig Flüssigkeit darin, der gleichen wie in den Gelenken. Einfaches Verschiebegewebe, Schleimbeutel und Fettgewebe ergänzen sich gegenseitig und können sich gegenseitig vertreten. Schleimbeutel oder plastische Fettläppchen können jederzeit im Verschiebegewebe gebildet werden, je nach Beanspruchung und Bedarf. Der Athlet hat viel mehr Schleimbeutel als der Stubenhocker.

Den ständigen Wandel im chemischen Abbau und Wiederaufbau nennt man Stoffwechsel. Er ist unter den im Körper gegebenen Temperatur- und Zeitverhältnissen nur möglich durch die Mitwirkung einer großen Zahl von Fermenten, Stoffen, welche die chemischen Umsetzungen außerordentlich beschleunigen. Die Verdauungsfermente, z. B. Lab und Pepsin, sind im Magen- und Darmsaft enthalten, der von den Drüsen des Magens und Darmes abgesondert wird. Die einzelnen Zellen haben für jede ihrer Verrichtungen ihre besonderen Fermente.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 38 votes