Download Der Mosesegen im Deuteronomium: Eine text-, kompositions- by Stefan Beyerle PDF

By Stefan Beyerle

This booklet is a revised and shortened model of a doctoral dissertation supervised by way of H. Seebass on the collage of Bonn, Germany. considering the fact that H.-J. Kittels, Die Stammesspruche Israels (Berlin: unpublished manuscript, 1959), no monograph has been dedicated to the so-called tribal sentences within the Pentateuch. For Beyerle it is important to absorb the duty back, seeing that OT scholarship is these days less convinced of the opportunity of reconstructing premonarchic Israel at the foundation of Gen forty nine and Deut 33. opposite to Kittel, who labored on either chapters, Beyerle limits himself to Deut 33. He argues that Gen forty nine, or no less than its body, turns out to belong to the Priestly resource (p. 9). This argument is sort of perplexing, simply because P-edited texts can theoretically include as a lot previous fabric as Deuteronomistic-edited texts.

Show description

Read or Download Der Mosesegen im Deuteronomium: Eine text-, kompositions- und formkritische Studie zu Deuteronomium 33 PDF

Best religion books

The Wisdom of the Knowing Ones: Gnosticism: The Key to Esoteric Christianity

If any staff, which shared within the Christian secret, possessed the esoteric secrets and techniques of the early Church, it was once the Gnostics. This order preserved to the top the excessive moral and rational criteria which confer honor upon a instructing. The Church for that reason attacked Gnosticism vigorously and relentlessly, spotting those mystical philosophers as being the main bold adversaries to the temporal energy of Christian theology.

Bau und Entstehung des Weltalls: Naturwissenschaft, Technik und Religion

Dem Wunsche von Freunden und Bekannten m aller Welt folgend, ubergebe ich mit diesem Buchlein zwei in den letzten Jahren vor verschiedenen Kreisen gehaltene Vortrage hiermit der Offentlichkeit. Die beiden Themen entspringen, wie verschieden sie auch klingen mogen, demselben Urquell. Moge die Ehrfurcht, die uns bei der Betrachtung der Wunder der Sternenwelt erfullt, die rechte Vorbereitung sein fur die Vertiefung in den Gegen stand des zweiten Vortrags.

Incarnation and Myth: The Debate Continued

The parable of God Incarnate proved to be a debatable publication moment basically to "Honest to God" within the curiosity it triggered, with a purpose to take the questions mentioned in it a level extra, the seven unique members prepared a longer assembly with a gaggle in their prime critics. This quantity is the results of their dialogue.

Additional info for Der Mosesegen im Deuteronomium: Eine text-, kompositions- und formkritische Studie zu Deuteronomium 33

Example text

Aufbruch und Ruhen der Israeliten in der Wüste" (vgl. Ex 40,34-38; Num 9,15-23; 10,llf). 3b wird unter Verwendung der in MT vorkommenden Motive somit als Reminiszenz an die Wüstenzeit des Volkes gedeutet. Die Übersetzung von On mit •pirno in allen Lesarten bis auf TSam unterstreicht dies nachdrücklich. ) „Gehorsam bzw. ) „Aufbruch und Ruhe des Volkes" bzw. „der Stiftshütte als Begleitung in der Wüste" läßt der Text von CN die biblische Überlieferung aus Ex 19; 24; 40; Num 9,15-23; 10,11-14,45; 20,2-21,35 gleichsam als geschichtliches Summarium noch einmal Revue passieren (vgl.

Mulder, Art. î n ç i , 1072. 24 Paradigmatische Exegese des Rahmens a. Zwischenergebnis Die wesentliche Erkenntnis dieses textlichen Durchgangs liegt in der Beobachtung, daß es innerhalb der ausgeloteten Möglichkeiten des Textverstehens weitgehend bei der Beibehaltung von MT bleiben kann. , griech. wie lat. Überlieferungen bei orthographischen, grammatikalischen und semantischen Problemen ein eigenständiges Textprofil, damit auch jeweils eigene Interpretationen, was eine Exegese der wichtigsten Zeugen herausfordert.

Budde, Segen, 13; M. Greenberg, Conceptions, 365f. J. H. Tigay, Deuteronomy, 32If. 407 Anm. 40. 43 Selbst wenn man u. a. D. K. 165 Anm. " 44 Vgl. A. Bertholet, Deuteronomium, 103f; H. Seebass, Stämmeliste, 160. 45 Vgl. W. Volck, Segen, 46. Daher die Vorschläge bei K. Budde, Segen, 13f: „J. , 14); H. Seebass, Stämmeliste, 160: „Da ward in Jeschurun ein König"; A. S. 286-288; anders A. Dillmann, Deuteronomium, 420; U. Cassuto, Deuteronomy, 53 (vgl. zur Diskussion M. J. Mulder, Art. , 1073). Philologische und textkritische Analyse 23 grammatikalisch möglich, auch das Verb τ η unbestimmt zu übersetzen.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 41 votes